Was wir machen

Intention: Theaterpädagogik braucht Theater!
Katharina Kolar und Frank Röpke sind Theaterpädagogen, Vanda Sturdza ist Bühnen- und Kostümbildnerin. Aus dieser Konstellation der jahrelangen Zusammenarbeit ergibt sich die Überzeugung, dass in alle(!) theaterpädagogischen Prozesse professionelle Theatermacher aus den Bereichen Dramaturgie, Regie, Schauspiel, Musik, Tanz, Kostüm und Bühne eingebunden werden. Deshalb kooperieren wir auf der einen Seite insbesondere mit Theaterhäusern und -festivals, auf der anderen mit Jugendeinrichtungen, Schulen und Universitäten. Auf dieser Basis leisten wir einen Beitrag zur Entwicklung des Fachbereichs und seiner Arbeitsfelder.

In unseren Vor- und Nachbereitungen von Theatervorstellungen ermöglichen wir einen inhaltlichen Dialog zwischen Workshop-TeilnehmerInnen und Theater-Professionellen. In unseren Werkstätten erkunden wir die Mittel des Theaters (Bild, Sprache, Bewegung, Klang) und unterstützen Kinder, Jugendliche, LehrerInnen, StudentInnen, MigrantInnen und SeniorInnen dabei, eigene Theaterstücke zu erarbeiten (Schulprojekte, Theaterclubs). In einzelnen Projekten kommen wir mit Bereichen in Berührung, die Theater als Methode (beispielsweise im Deutschunterricht oder in der Theatralen Organisationsforschung) anwenden.

Gegenwärtige Arbeitsorte
Vanda arbeitet als Bühnenbildnerin u.a. am Teatrul de Comedie in Bukarest (Ro). Katharina ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterpädagogik in Lingen/ Ems (De) und baut gemeinsam mit Frank, der seit September 2010 am Schauspiel Essen (De) beschäftigt ist, das Vermittlungsprogramm jugendFREI für die Wiener Festwochen (At) auf. Die Konzepte für unsere grenzüberschreitenden Projekte entstehen per Telefon und Skype – zur gemeinsamen Durchführung nutzen wir Flugzeug und Bahn. Zentraler Arbeitsort und gemeinsame Basis ist unser Atelier in Wien (At).
Advertisements